MBE Geschichte

Beständigkeit trotz Veränderung

 

Humboldt Wedag Coal & Minerals Technology GmbH mit Sitz in Köln, Deutschland, eine Tochter der KHD HUMBOLDT WEDAG International AG, wurde im Oktober 2009 von dem indischen Anlagenbauer McNally Bharat Engineering Company Ltd. (MBE) übernommen und ist seitdem unter dem Namen MBE Coal & Minerals Technology GmbH (MBE-CMT) bekannt. 

 

MBE-CMT, eines der führenden Unternehmen für Planung und Lieferung von Anlagen und Maschinen für Kohle- und Mineral- Aufbereitung, schaut zurück auf eine 150-jährige Geschichte im Maschinen- und Anlagenbau und wird seinen Kunden auch weiterhin mit speziellem verfahrenstechnischen Know-How, modernster Maschinentechnik, erfahrenen Mitarbeitern und einem umfangreichen Serviceangebot zur Seite zu stehen.

 

1856

Gründung der “Maschinenfabrik für den Bergbau von Sievers & Co.“ in Köln-Kalk mit Fokus auf der Produktion von Sieben, Trommelwäschern, Setzmaschinen, einfachen Förderbandsystemen und Mühlen für den Bergbau.

1871

Zu Ehren von Alexander von Humboldt, wird die Fabrik in „Maschinenbau AG Humboldt“ umbenannt.

1884Änderung des Firmennamens zu „Maschinenbauanstalt Humboldt AG“.
1918Bedingt durch die Inflation muss die muss die Maschinenbauanstalt Humboldt AG die Produktion großflächig herunterfahren und viele Produktionsbereiche komplett einstellen.
1930Zusammenschluss der drei Firmen Maschinenbauanstalt Humboldt AG, Motorenfabrik Deutz AG und Motorenfabrik Oberursel führt zu neuem Namen: „Humboldt-Deutz-Motoren AG“.
1938Weitere Umstrukturierungen führen noch einmal zu einer Namensänderung: „Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD)“.
1944–45Vollständige Zerstörung der KHD Fertigungsanlagen durch Bombenangriffe.
1964Neubau der KHD-Fertigungsanlagen.
1972–75Durch die Fusion von KHD und Wedag AG ändert sich der Firmenname zunächst zu „KHD Industrieanlagen AG“ und später zu „KHD Humboldt Wedag AG“.
1990Eine Welle der Umstrukturierungen erfolgt; die KHD fokussiert sich erneut auf Zementindustrie und die Kohle und Mineralindustrie.
2001Der Investor MFC Bancorp Ltd. erwirbt einen Großteil der Holding. Erneute Namensänderung zu: “KHD Humboldt Wedag International Ltd.”.
2009Der Coal & Minerals Technology Zweig wird an den indischen Konzern McNally Bharat Engineering Company Ltd. verkauft und umbenannt in “MBE Coal & Minerals Technology GmbH”.

 

McNally Bharat Engineering, mit Sitz in Kolkata, Indien, und ca. 3.000 Mitarbeitern macht einen jährlichen Umsatz von ca. 300 Millionen Euro. Die Kernkompetenzen liegen in der Fertigung und Lieferung von Anlagen für den Bergbau, für die Eisen- und Stahlproduktion und von Kraftwerken.

 

MBE Coal & Minerals Technology GmbH (MBE-CMT) ist fokussiert auf die Entwicklung, Fertigung und Installation von Aufbereitungsanlagen für Kohle und verschiedenste Minerale. Während das Basic Engineering in Köln durchgeführt wird, sind die Kollegen in Kolkata für das Detail Engineering zuständig. Die MBE-CMT Köln unterhält Niederlassungen in Brasilien, China, Indien, Indonesien, Russland, Südafrika und weltweit sind weitere geplant. Insgesamt sind derzeit ca. 200 Mitarbeiter eingestellt und es werden rund 40 Millionen Euro pro Jahr umgesetzt.